Veranstaltungskalender f├╝r Familienzentren in Berlin

In den Landschaften der Kinder- und Jugendhilfe, Fr├╝hen Hilfen und Gesundheit werden immer wieder Fortbildungsveranstaltungen, Workshops, Seminare, Schulungen und Fachtagungen angeboten, die auch f├╝r Familienzentren interessant sind. In diesem Bereich wollen wir Ihnen einen ├ťberblick ├╝ber diese vielf├Ąltigen Angebote verschaffen. Bitte sehen Sie es uns nach, wenn wir hier keine Garantie auf Vollst├Ąndigkeit ├╝bernehmen k├Ânnen.

12.09.2017 - Erkennen, Ansprechen, Unterst├╝tzen ÔÇô Menschen mit Schriftsprachproblemen

Das Grund-Bildungs-Zentrum Berlin bietet wieder verschiedene Termine zur Sensibilisierungsschulung an. Die halbt├Ągige Schulung ist kostenfrei und findet in den R├Ąumlichkeiten des GBZ statt [Paretzer Stra├če 1, 10713 Berlin-Wilmersdorf]. Weitere Informationen finden Sie unter http://grundbildung-berlin.de/schulungen/

Ihre Anmeldungen f├╝r die Schulung richten Sie bitte bis zum 01.09.2017 an: info@grundbildung-berlin.de

22.09.2017 - "Ich will ein echtes Haus" - Abschlusspr├Ąsentation des Forschungsprojekts zum Alltagserleben von jungen Kindern in Unterk├╝nften f├╝r gefl├╝chtete Menschen

Was bedeutet es f├╝r junge Kinder in einer Erstaufnahmeeinrichtung, Not- oder Gemeinschaftsunterkunft in Berlin zu leben? Wie gestalten Kinder bis 6 Jahre ihr Leben in diesen Einrichtungen? Wie nutzen sie Spiel- und Handlungsr├Ąume? Welche Beziehungsnetzwerke haben sie? Mit welchen Zuschreibungen, Diskriminierungen und Kinderrechtsverletzungen werden sie konfrontiert und wie gehen die Kinder, ihre Familien und die Mitarbeitenden der Unterk├╝nfte damit um? Diesen und vielen Fragen mehr ist das am INIB e. V. der Evangelischen Hochschule Berlin und dem ISTA/Fachstelle Kinderwelten angesiedelte Forschungsprojekt mittels partizipativer Methoden der qualitativen Sozialforschung ├╝ber einen Zeitraum von eineinhalb Jahren nachgegangen. Die Abschlusstagung am 22.09.2017 stellt die Forschungsergebnisse der ethnographisch-explorativen Studie vor und gibt Raum zur Diskussion, zum fachlichen Austausch und zur Vernetzung.

Die Veranstaltung findet in der Werkstatt der Kulturen [Wissmannstra├če 32, 12049 Berlin] statt. Anmeldungen nehmen Sie bitte direkt ├╝ber das Anmeldeformular vor: https://www.situationsansatz.de/forschungsprojekt-alltagserleben.html

09.10.2017 - Familien heute: Bilder, Wirklichkeiten und Konsequenzen f├╝r das Hilfesystem

Die Tagesveranstaltung wird in Kooperation von wellcome gGmbH, St├╝tzrad gGmbH und dem Netzwerk Fr├╝he Hilfen Pankow durchgef├╝hrt. Im Rathaus Pankow [Breite Str. 24a-26, 13187 Berlin] geht es u.a. um Fragestellungen wie die Smartphone-Elterngeneration erreicht werden kann oder wie die heutigen Familienbilder auf die Fachkr├Ąfte wirken.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Weitere Infornationen finden Sie hier und rechts im Downloadbereich. Anmeldungen sind bis zum 22.09.2017 m├Âglich und nehmen Sie bitte direkt ├╝ber das Formular vor.

09.10.2017 - Regenbogenfamilien: ÔÇ×Alles was Recht istÔÇť

In der Zeit von 09.00 -13.00 Uhr findet im Regenbogenfamilienzentrum [Cheruskerstr. 22, 10829 Berlin] die o.g. Fortbildungsveranstaltung f├╝r Fachkr├Ąfte der Fr├╝hen Hilfen statt.
Die Teilnehmer_innen werden von der Anw├Ąltin Alexandra Gosem├Ąrker einen ├ťberblick ├╝ber die rechtliche Situation von Regenbogenfamilien im Vergleich zur Rechtslage heterosexueller Familien bekommen und es wird einen Input ├╝ber die Entstehung und Vielfalt der Regenbogenfamilien geben.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Weitere Informationen finden Sie hier und rechts im Downloadbereich. Ihre Anmeldung richten Sie bitte direkt an: katja.imholz@lsvd.de oder 030ÔÇô89 37 80 65.

Weitere Informationen zum Konsultationsangebot finden Sie hier.

12.10.2017 - Regenbogenfamilien Informationsveranstaltung

In Kooperation mit dem Konsultationsangebot Regenbogenfamilie, der Evangelischen Familienbildung Charlottenburg-Wilmersdorf, dem Regenbogenfamilienzentrum und der VHS City-West findet am 12.10.2017 von 18 -21 Uhr erstmalig in der Volkshochschule Charlottenburg-Wilmersdorf eine Informationsveranstaltung ├╝ber die Vielfalt von Regenbogenfamilien statt.

Immer mehr Lesben, Schwule und Trans* leben mit Kindern oder wollen eine Familie gr├╝nden. Der Weg zum Kind, die rechtlichen Voraussetzungen und das gesellschaftliche Klima sind f├╝r diese Familien eine gro├če Herausforderung. Sie planen in ihren Beziehungen Kinder, geben ihnen ein liebevolles Zuhause und ├╝bernehmen Verantwortung. Mit den Rollen und Rollenerwartungen in den Familien und nat├╝rlich der Gesellschaft setzen gerade sie sich besonders auseinander und wollen ihren Kindern ein sicheres und unbeschwertes Aufwachsen erm├Âglichen.
Der Kurs bietet Raum, um mehr ├╝ber das Werden und Sein von Regenbogenfamilien zu erfahren, insbesondere hinsichtlich ihrer Wege zum Kind, ihrer rechtlichen Situation und um die allt├Ąglichen Herausforderungen und den eigenen Umgang mit Familienvielfalt zu reflektieren.
Die Veranstaltung richtet sich an Fachkr├Ąfte, Mitarbeiter*innen, Honorarkr├Ąfte, Ehrenamtliche, Eltern, als auch Privatpersonen, die sich f├╝r das Thema interessieren und ist f├╝r Erwachsene und nicht f├╝r Kinder oder Jugendliche konzipiert.

Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Informationen finden Sie hier und rechts im Downloadbereich. Anmelden k├Ânnen Sie sich ab sofort bei Katja Imholz (Leiterin des Konsultationsangebots Regenbogenfamilien):
katja.imholz@lsvd.de oder telefonisch unter: Tel. 030 ÔÇô 89378065.