Evangelisches Familienzentrum Tempelhof in Tempelhof-Schöneberg

Götzstraße 24e
12099 Berlin
Träger:
Diakoniewerk Simeon gGmbH

Koordination: Astrid List-Burau
Tel.: 030-75 68 38 69
E-Mail: familienzentrum-tempelhof@diakoniewerk-simeon.de
Internet: www.dwts.de

Familienzentrum in verantwortungsvoller Gemeinschaft und Nachbarschaft

Das Evangelische Familienzentrum Tempelhof befindet sich in räumlicher Nähe zu den „Germaniagärten“, einem Brennpunktkiez in Tempelhof. Neben dem Familienzentrum sind andere wichtige soziale Einrichtungen für Familien in einer „verantwortungsvollen Gemeinschaft“ auf einem Gelände miteinander eng vernetzt: Die Ev. Pauluskirchengemeinde, der Kirchenkreis Tempelhof und die Diakonie haben sich für das Familienzentrum stark gemacht. In den Räumen der Gemeinde ist ein lebendiger Ort entstanden, der von den professionellen Unterstützungsangeboten auf dem Gelände sehr profitiert. Neben der bestehenden guten Zusammenarbeit mit der Kooperationskita der Gemeinde mit 66 Kindern im Alter von 0 bis 6 Jahren sind kurze Wege zur Ev. Familienberatung, zur Familienbildung und zu anderen diakonischen nachbarschaftlichen Hilfsangeboten entstanden.
Das Familienzentrum, die Kita und die benachbarte Paul-Simmel-Grundschule führen gemeinsame Projekte durch, die die Übergänge von Familie zu Kita und von dort zur Schule begleiten und unterstützen.
Wir kooperieren mit der Familienbildungsstätte und auch mit dem Kirchenkreis und es entstehen Angebote, wo Menschen in besonderen Problemsituationen, wie zum Beispiel Trauernde Kontakte und neue Aufgabenfelder finden. Hervorzuheben ist hier das Café Paula, unser Mehrgenerationencafé, in dem sich viele ehrenamtlichen Helfer_Innen für ein freundliches Miteinander stark machen.

Raum für Entwicklung

Unser Familienzentrum ist mit einem offenen Familiencafé Anlaufstelle für alle Menschen im Kiez und jeden Samstagvormittag geöffnet - von Oktober bis März auch Sonntagnachmittag. Dadurch erreichen wir besonders Menschen aus der unmittelbaren Nachbarschaft, Alleinerziehende und Familien mit vielen Kindern. Gerade Familien mit mehreren Kindern haben oft Probleme, altersgerechte Angebote am Wochenende zu finden, an denen sie als Familie gemeinsam teilnehmen können. Unterstützt wird die Wochenendöffnung durch viele Ehrenamtliche, ältere und alleinlebende Menschen, die durch die neue Aufgabe neue Impulse bekommen.
Hinter dem Familienzentrum befindet sich ein großes Freigelände, dass zum Toben und für Sportangebote hervorragend geeignet ist. Wir bieten den Anwohner_Innen die Möglichkeit, sich hier auch nach den offiziellen Öffnungszeiten selbstorganisiert zu treffen.
Das Familienzentrum vernetzt nicht nur zwischen Familien und Unterstützungsangeboten im Umfeld, sondern sorgt mit einer Art „Tauschbörse“ auch dafür, dass Überflüssiges nicht weggeworfen werden muss, sondern anderen zugute kommt.
Neben einem Kreativangebot, bei dem Eltern und ihre Kinder lernen, sich sinnvoll gemeinsam zu beschäftigen, einer Kochgruppe, einer Krabbelgruppe und einem Elterncafé, führen wir auch regelmäßig Trödelmärkte, Übernachtungen und Lagerfeuerabende durch, um auf unser Angebot, insbesondere den Infopoint, aufmerksam zu machen.

Für Menschen-Von Menschen-Mit Menschen

Das Diakonische Werk Tempelhof-Schöneberg gGmbH ist Tochter des Diakoniewerkes Simeon als Träger des Familienzentrums. Als soziale Organisation, die im Namen der evangelischen Kirche Hilfsbedürftige unterstützt und für sie eintritt, engagiert sich das Werk in mehreren Bereichen.
Das Werk hat Standorte in Berlin und Brandenburg und setzt sich über Bezirks-und Städtegrenzen hinweg für ein engmaschiges Netzwerk sozialer Hilfen ein.