Konsultationsangebot zum Themenfeld Regenbogenfamilien

Familie ist vielfältig.

Neben den Mutter-Vater-Kind- Familien gibt es Patchworkfamilien, Familien in Trennung, Ein-Eltern-Familien, Kinderdorffamilien…und Regenbogenfamilien: Familien, bei denen mindestens ein Elternteil lesbisch, schwul, bi, trans* und/oder inter* ist.

Diese vielfältigen Familien zu stärken und zu stützen ist die Aufgabe der Berliner Familienzentren.

Das Konsultationsangebot unterstützt die Familienzentren und ihre Kooperationspartner*innen unter anderem bei den oben genannten Herausforderungen  und berät bei allen Themen rund um Regenbogenfamilien. Dies umfasst beispielsweise:

  • Unterstützung bei der Entwicklung einer Willkommenskultur
  • Beratungen (z.B. zum Konzept, zur Sprache, zu Material…) auch vor Ort in den Familienzentren und Kooperations-Einrichtungen
  • Unterstützung bei der Planung von Angeboten, die sich gezielt an Regenbogenfamilien richten
  • Durchführung von auf die Einrichtung zugeschnittenen Inhouse-Fortbildungen rund um die Themen Regenbogenfamilien, Geschlecht und sexuelle Identität
  • Organisation von Vorträgen und Fortbildungen mit Fachreferent*innen zu tiefergehenden Themen (z.B. Rechtsfragen, trans*Elternschaft, Diversität in Kinderbüchern)
  • Empfehlungen zu vielfältigem Material, z.B. Vorstellung und Ausleihen von Bilderbüchern & Spielen
  • Entwicklung von regenbogenfamilienspezifischem Material, z.B. Stickerbögen, Plakate, Aufkleber, das den Einrichtungen zur Verfügung gestellt wird

Leistungserbringer zum Themenfeld Regenbogenfamilien

Regenbogenfamilien e.V.
Postfach 30 16 78
10748 Berlin


Regenbogenfamilien (RBF) e.V.
Regenbogenfamilienzentrum
Cheruskerstr. 22
10829 Berlin

Tel | 030 - 89 37 80 65
Fax | 030 - 22 50 22 21

Ansprechpartnerin:
Saskia Ratajszczak

Konsultationsangebot Regenbogenfamilien

www.regenbogenfamilien.de

Aktuelle Veranstaltungen im Rahmen des Konsultationsangebotes finden Sie hier.
 

Zielsetzung des Konsultationsangebots
  • die Einrichtungen wird als geschützten Raum wahrgenommen, in dem ihre Familienkonstellation nicht in Frage gestellt wird.
  • Die Mitarbeitenden reflektieren ihre eigene Haltung und ihre Vorstellung hinsichtlich Familie und Geschlecht.
  • Die Mitarbeitenden beraten und stützen die Familien sensibel und wirken Diskriminierung in der Einrichtung entgegen.
  • Die Angebote im Bezug auf Regenbogenfamilien sind bekannt und sichtbar
  • Die Einrichtungen spiegeln die gesellschaftliche Vielfalt wieder, sowohl in ihrer Außendarstellung, in den angebotenen Materialien als auch seitens der besuchenden Familien.
Zielgruppe des Angebots
  • Mitarbeitende der Familienzentren
  • Mitarbeitende der (kooperierenden) Kitas
  • Stadtteilmütter
  • Sonstige Kooperationspartner*innen der Familienzentren

Seit dem 1. Mai 2014 hat das Bildungs- und Sozialwerk des Lesben- und Schwulenverbandes Berlin-Brandenburg (BLSB) e.V., ab dem 01.01.2018 der Regenbogenfamilien (RBF) e.V. die Aufgabe des Konsultationsangebots zum Themenfeld Regenbogenfamilien übernommen. Der Träger führt Workshops und Fortbildungen für die Mitarbeiter*innen der Familienzentren, Kitas und sonstigen Kooperationspartnern durch. Eine Bücherkiste zur Themenwelt Regenbogenfamilien kann den Familienzentren, Kitas und Kooperationspartnern vorgestellt und auch ausgeliehen werden.


Download

nach oben