Unterstützung für geflüchtete Menschen aus der Ukraine

Seit Beginn des Angriffskriegs auf die Ukraine sind laut dem UN-Flüchtlingshilfswerk mehrere Millionen Menschen aus der Ukraine geflohen. Hundertausende geflüchtete Menschen aus der Ukraine sind nach Deutschland gekommen, überwiegend Kinder, Jugendliche, Frauen und ältere Menschen. Auch wird die Ankunft vieler unbegleiteter Kinder und Jugendlicher beobachtet. 

In Deutschland sind inzwischen viele Familien aus der Ukraine angekommen. Die Familien sind in großer Sorge und haben furchtbare Angst. Die Sensibilisierung von Fachkräften und Ehrenamtlichen, die mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen arbeiten, und die Psychologischen Ersten Hilfe für Kinder stehen nun im Fokus.

In der Ukraine ist das Konzept der Familienbildungsangebote nicht bekannt. Auch der Begriff „Familienzentrum“ (bzw. „Zentrum für Familie“) entspricht in der Ukraine keinem Einrichtungstyp und wird als allgemeine Anlaufstelle verstanden.

Auf diesen Padlets finden sich laufende Aktualisierungen von hilfreichen Informationen rund um verschiedene Themen:

Materialsammlung UkraineHilfe für die Nachbarschaftsarbeit und MGH- VskA Berlin e.V.

Unterstützung für ukrainische Familien - SenBJF


Eine Übersicht über Material und Informationen zum Thema „Geflüchtete Familien aus der Ukraine“ und eine Vorlage zum Werben von Familienangeboten der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie finden Sie im Downloadbereich.

Hinweise zur Vorlage:
Diese Vorlage kann frei verwendet werden. Nutzen Sie gerne Ihr eigenes Design oder veröffentlichen Sie den Text auf Ihrer Internetseite. In der deutschen Übersetzung wurden die Inhalte wortwörtlich wiedergegeben. Die Formulierungen wurden in ukrainischer Sprache so gewählt, dass Menschen, die bisher mit solchen Angeboten keine Erfahrungen gemacht haben, eine Vorstellung für das Konzept bekommen und sich davon angesprochen fühlen.


"Willkommen in Deutschland" - Bundesministerium des Inneren und der Heima


Eltern und auch pädagogischen Fachkräften fällt es schwer, mit Kindern über das Thema Krieg zu sprechen. Auf der einen Seite verunsichert das Thema uns Erwachsene. Wir haben für viel Fragen auch keine Antworten. Darüber hinaus stellt sich die Frage, ob man Kindern überhaupt mit dem Thema in Kontakt bringen sollte.

Das WFZ weist darauf hin, dass der Austausch mit Kindern über die aktuelle Situation wichtig ist und liefert dazu Hinweise wie wir mit Kindern ins Gespräch kommen können und was dabei berücksichtigt werden muss.

Das Handout „Mit Kindern über Krieg sprechen“ finden Sie im Downloadbereich.


In der Arbeit von Save the Children für geflüchtete Kinder in Deutschland haben sich zwei international anerkannte Konzepte bewährt – das Konzept der Schutz- und Spielräume für Kinder und das Training der Psychologischen Ersten Hilfe.

Nachdem beide Konzepte seit Herbst 2015 erstmals für den Kontext geflüchteter Kinder in Deutschland erprobt und erweitert wurden, sollen sowohl das „Handbuch zu Schutz- und Spielräumen für Kinder“ als auch das „Trainingshandbuch zur Psychologischen Ersten Hilfe für Kinder“ Tipps und Impulse für alle Personen geben, die mit Kindern in und nach belastenden Situationen arbeiten.

Psychologische Erste Hilfe für Kinder (engl.: PFA: Psychological First Aid) ist ein international anerkannter Ansatz zur Vermittlung von Fähigkeiten und Kompetenzen an Erwachsene, die Erstkontakt und Umgang mit von Krisen betroffenen Kindern haben. Die handelnden Erwachsenen werden darin gestärkt, die psychosozialen Bedarfe von Mädchen und Jungen zu erkennen, ihre unmittelbare Not zu lindern, die Situation zu stabilisieren und die Kinder in ihren Bewältigungsmechanismen zu unterstützen. Das Trainingshandbuch gibt hierbei eine Anleitung, wie mit Unterstützung der vorliegenden PowerPoint-Präsentation und zwei Kurzfilmen Psychologische Erste Hilfe am Kind trainiert werden kann.

Hinweis: Die Beschreibung ist der Webseite von Save the Children entnommen.

Für mehr Informationen besuchen Sie die Webseite von Save the Children zu Publikationen zum Schutz von Kindern.


Die Journalistin Kathrin Bräuer-Niekamp hat mit ihrer UG VERYUU ein online Kinderkochbuch "Das absolut magische Zauberbackbuch" - von Ana Sinvonté für geflüchtete ukrainische Kinder veröffentlicht, das kostenlos heruntergeladen werden kann.

Das Zauberbackbuch – auf ukrainisch

Das Zauberbackbuch – auf deutsch


Das geobasierte Auskunftssystem BAMF-NAvI des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) bietet zugewanderten Menschen verschiedene Suchfunktionen, um unter anderem nach Integrationskursen und Kursträgern sowie nach Angeboten zur integrationskursbegleitenden Kinderbeaufsichtigung im Umkreis zu suchen. Das Auskunftssystem gibt es in deutscher und englischer Sprache.

Zur Startseite des BAMF gelangen Sie hier.


Im Downloadbereich finden Sie Übersichten und Zusammenstellungen:

- Initiativen zur Unterstützung für Menschen in und aus der Ukraine des Deutsch-Polnischen Jugendwerkes

- der aktuellen Fördermittel für die Durchführung von Hilfsprojekten in Deutschland für aus der Ukraine geflüchteten Kinder und Jugendliche


Auf der Website der Frühen Chancen finden Sie folgende Informationen und Hinweise:

- Informationsblätter zum Bundesprogramm "Integrationskurs mit Kind" - die Infos liegen nun auch auf Ukrainisch vor

- Informationsblatt zur Sorgeberechtigung auf Ukrainisch (Kinderbetreuung während der Kursteilnahme) und

- Datenschutzhinweise zur Verarbeitung personenbezogener Daten auch auf Ukrainisch.

- Informationen zum Thema Kindertagesbetreuung auf Ukrainisch und/oder Russisch


Das Nationale Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) hat auf Ukrainisch eine Übersicht an Beratungsangeboten und wichtigen Informationen zusammengestellt.
Die Übersicht finden Sie hier.
Bitte geben Sie diesen Link weiter an alle, die geflüchtete Familien unterstützen!



Downloads

nach oben